Mayer-Röhl-Ehrenpreis

Aus Anlass des 250. Jahrestages (1762 - 2012) des ersten Lehrauftrag für Astronomie in Greifswald und als höchste Vereinsauszeichnung zum Zwecke der Würdigung des Lebenswerkes bedeutender Persönlichkeiten, die sich für den Verein und/oder die Astronomie in und um Greifswald einsetzten, wurde der mit € 555 dotierte Mayer-Röhl-Ehrenpreis im Jahre 2012 eingerichtet und 2013 erstmals vergeben. Er kann nur einmalig pro Preisträger ausgereicht werden. Grundlage: Satzung § 2 Zweck, Gemeinnützigkeit - Abs. 5b.

 

 

Bisherige Preisträger

2013 - Prof. Dr. Joachim Buhrow, Greifswald

- 66 Jahre Mitwirken in der Greifswalder Sternwarte und

- Autor & Herausgeber des Buches "500 Jahre große Astronomen an der Ostsee".

 

2015 - Prof. Dr. Manfred Schukowski, Rostock

- Untersuchungen an europäischen astronomische Großuhren (z.B. St.-Marien-Kirche zu Rostock),

- Herausgeber zahlreicher Astronomie(schul)bücher und für seine Verdienste um

- den Erhalt des Schulfaches Astronomie im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

 

2017 - Dietmar Fürst & sein Team, Remplin

- für den ehrenamtlichen Wiederaufbau der Rempliner Sternwarte seit 1980

- erstmals seit über 200 Jahren gibt es in Mecklenburgs ältester Sternwarte

wieder eine Sonnenbeobachtung!

 

 

Andreas Mayer (1716-1782) und Lambert Heinrich Röhl (1733-1790) gelten als die ersten urkundlich erwähnten Greifswalder Astronomen. Eine ihrer besondere Leistungen sind die Beobachtungen der Venus-Transite 1761 & 1769, in derem Ergebnis der absolute Abstand Sonne-Erde im ersten gemeinsamen europäischen Forschungsprojekt bestimmt werden konnte. Über die Keplerschen Gesetzen lassen sich damit alle anderen Absolutabstände unseres Sonnensystems berechnen.

 

[A.d.R.: Heute ist dieser Abstand Sonne-Erde als astronomische Einheit (1 AU = 150 Mio. km) bekannt.

Der Abstand Sonne-Erde mit dem 108-fachen des Sonnendurchmesser war bereits den Verfassern der indischen Veden vor ca. 6.000 Jahren bekannt. Diese Aufzeichnungen oder deren Kodierung waren im 18. Jahrhundert jedoch scheinbar unbekannt.]

 


Ihre Spenden zum Erhöhen

Grundkapitals für den Mayer-Röhl-Ehrenpreis

und auch für zukünftige Preisgelder sind herzlich willkommen.

 

Unsere Kontoverbindung: Greifswalder Sternwarte e.V.

IBAN: DE11 1506 1638 0010 0686 32

BIC: GENO DEF1 ANK

bei der Volksbank Raiffeisenbank e.G. Greifswald.

 

Verwendungszweck:  Ihren Namen + Anschrift, damit wir Ihnen die Spendenquittung automatisch zu Beginn des neuen Jahres zuschicken können. Wenn Sie als Spender öffentlich erwähnt werden möchten, bitte Vermerk "Ja-veröffentlichen" hinzufügen. Zweckgebundene Spenden bitte per Stichwort vermerken. Bis zu einem Betrag von € 200 reicht Ihr Kontoauszug als vereinfachter Nachweis zur Vorlage beim Finanzamt.

 

 

Verwendung Ihrer Spenden

Wir verwenden alle Ihre Spenden, Eintritte und Mitgliedsbeiträge

für satzungsgemäße Zwecke,

die regelmäßig vom Finanzamt Greifswald auf die Gemeinnützigkeit hin überprüft werden.

 

Letztmalig wurde sie zum 03. Jan 2018 bestätigt. Kontinuierlich seit der Vereinsgründung vor über 25 Jahren, am 29. Juli 1992, blicken wir damit auf eine sehr erfolgreiche Tradition zurück. Ein renommiertes Greifswalder Steuerbüro berät uns in finanziellen Fragen. Zusätzlich arbeiten bei uns zwei Kassenprüferinnen, die von der Mitgliederversammlung gewählt wurden und vom Vorstand unabhängig sind.

 

Das Führens des Vereins durch den Vorstand unterliegt den strengen Auflagen des Vereinsregisters beim Amtsgericht Stralsund [bis 30. Mai 2018 beim Amtsgericht Greifswald - Änderung von Amtswegen].