Manfred-Schukowski-Schülerpreis für Astronomie

Wir freuen uns, dass es dem Vorstand des Greifswalder Sternwarte e.V. gelungen ist, den Erfolgsauthor für Astronomiebücher und den Experten für monumentale mittelalterliche astronomische Großuhren Herrn Professor Dr. sc. paed. Manfred Schukowski aus Rostock als Namenspate für den Manfred-Schukowski-Schülerpreis für Astronomie zu gewinnen.

 

Dem am 16. Januar 1928 in Stralsund geborenen Prof. Schukowski ist es mit zu verdanken, dass wir heute im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern einen didaktisch wertvollen Lehrplan für das obligatorische Schulfach Astronomie haben. Hierbei kommen ihm die jahrzehnte langen Erfahrungen als Author des DDR-Astronomieschulbuches (seit 1962), seine dreißig jährige Mitarbeit von 1964-1994 im Redaktionskollegium von "Astronomie in der Schule" bzw. "Astronomie + Raumfahrt im Untericht" sowie anderen schulastronomischen Gremien zugute.

 

In der Nachwendezeit setzte er sich in der damaligen "Gesellschaft für astronomische Bildung MV" für den Erhalt der Sternwarten und astronomischen Einrichtungen sowie für das Gründung von astronomischen Vereinen in den neuen Bundesländern ein.

 

 

Zitat von Prof. Schukowski

zur Einrichtung des Manfred-Schukowski-Schülerpreises für Astronomie

 

"Ich halte eine Allgemeinbildung ohne astronomische Kenntnisse für unvollkommen. Denn nur mit dem Blick auf das kosmische Sein und die Entwicklung der kosmischen Objekte wird der Blick weit und reif. Astronomie ist das einzige Schulfach, in dem über irdische biologische Entwicklungen hinaus auf Entwicklungen im Weltall eingegangen wird. Astronomische Sichten und Kenntnisse können helfen, die Erde als kosmisches Objekt zu sehen und zu verstehen und wichtige und notwendige Entscheidungen - beispielsweise hinsichtlich unserer Verantwortung für die Umwelt - fundiert und wirksam zu treffen.

 

Inzwischen stehe ich im zehnten Lebensjahrzeht, mein Leben neigt sich, und ich bin froh, noch das eine oder andere Nützliche tun zu können. Es freut mich, dass vielleicht einmal Schüler mit einem Preis geehrt werden, der meinen Namen trägt, wenn sie etwas Gutes geleistet haben."

 

Die Finanzierung des mit € 300 dotierten Manfred-Schukowski-Schülerpreis für Astronomie könnte bespielsweise die in Errichtung befindliche Astronomie-Stiftung Greifswald zur Förderung der Astronomie im Ostseeraum übernehmen. Die Jahresmitgliederversammlung am 18. Januar 2020 hat das Ausloben des Manfred-Schukowski-Schülerpreises befürwortet. Herr Prof. Dr. Manfred Schukowski ist hocherfreut über diese besondere Form der Anerkennung seiner Lebensleistung und hat sich angeboten, das erste Preisgeld zu stiften. Vorstandsvorsitzender Dr. Tobias Röwf wird das zweite Preisgeld stiften. Gibt es weitere Interessenten? Dies können auch astronomische Einrichtungen, Stiftungen oder Unternehmen sein. Bitte gegenenfalls beim Vorstand unter: sternwarte-greifswald [at] web.de melden oder einfach den Betrag auf unten stehendes Konto überweisen.

 

Aktuelle Ausschreibung: in Vorbereitung.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Greifswald, Karfreitag, den 19. Apr 2019 (Aktualisiert am 25. Mrz 2020).


Weitere Preise:

 

Johannes-Conrads-Förderpreis für Astronomie & Raumfahrt

"Auf zu neuen Horizonten" - Nachwuchsförderung für den Ostseeraum (€ 2.000 - 2. Generation).

 

- Richtet sich an Astronomieinteressierte Erwachsene, Studenten, Doktoranden und Postdocs.

- In memoriam Prof. Johannes Conrads (1934-2005, langjähriges Vereinsmitglied,

Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Aufbauarbeit in Greifswald - 2001).

- Aktuelle Ausschreibung bis 31. Okt 2021 - für Arbeiten, die nach dem 01. Jan 2020 entstanden sind.

- Renomierte internationale Jury aus dem Ostseeraum.

- Vergabe in der Regel zur Jahresmitgliederversammlung im Januar des folgenden Jahres.

 

 

Mayer-Röhl-Ehrenpreis

"Außergewöhnnliche Lebenswerke in der Astronomie" (€ 555 - 3. Generation)

 

- Höchste Vereinsauszeichnung.

- Erinnert an die Begründer der Greifswalder Astronomie Mayer & Röhl vor über 250 Jahren.

- Vorschläge können jederzeit an den Vorstand gerichtet werden.

- Vergabe in der Regel zum Jahrestreffen der astronomischen Einrichtungen MVs im Herbst.

 

Die Preise können einmalig, bei fachlicher und persönlicher Eignung, vergeben werden; gegebenenfalls entfällt die Preisvergabe. Die Preisträger müssen sich um das Wohl von Mensch und Natur verdient gemacht, zur Völkerverständigung oder zum Frieden auf Erden beigetragen haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ihre Spenden zum Erhöhen des Grundkapitals

für den Manfred-Schukowski-Schülerpreis oder auch für zukünftige Preisgelder (€ 300)

sind herzlich willkommen.

 

Unsere Kontoverbindung: Greifswalder Sternwarte e.V.

IBAN: DE11 1506 1638 0010 0686 32

BIC: GENO DEF1 ANK

bei der Volksbank Vorpommern e.G., Greifswald.

 

Verwendungszweck:  Ihren Namen + Anschrift, damit wir Ihnen die Spendenquittung automatisch zu Beginn des neuen Jahres zuschicken können. Wenn Sie als Spender öffentlich erwähnt werden möchten, bitte Vermerk "Ja-veröffentlichen" hinzufügen. Zweckgebundene Spenden bitte per Stichwort vermerken. Bis zu einem Betrag von € 200 reicht Ihr Kontoauszug als vereinfachter Nachweis zur Vorlage beim Finanzamt.

 

 

Verwendung Ihrer Spenden

Wir verwenden alle Ihre Spenden, Eintritte und Mitgliedsbeiträge

für satzungsgemäße Zwecke,

die regelmäßig vom Finanzamt Greifswald auf die Gemeinnützigkeit hin überprüft werden.

 

Letztmalig wurde sie zum 03. Jan 2018 bestätigt. Kontinuierlich seit der Vereinsgründung vor über 25 Jahren, am 29. Juli 1992, blicken wir damit auf eine sehr erfolgreiche Tradition zurück. Ein renommiertes Greifswalder Steuerbüro berät uns in finanziellen Fragen. Zusätzlich arbeiten bei uns zwei Kassenprüferinnen, die von der Mitgliederversammlung gewählt wurden und vom Vorstand unabhängig sind.

 

Das Führens des Vereins durch den Vorstand unterliegt den strengen Auflagen des Vereinsregisters beim Amtsgericht Stralsund [bis 30. Mai 2018 beim Amtsgericht Greifswald - Änderung von Amtswegen].